Kickboxen

Kickboxen in Winterthur und Wil SG

Trainiere mit professionellen und lizenzierten Trainer*innen bei AZEM Kampfsport Kickboxen

Fortschritt mit AZEM Kampfsport

0-2 Jahre Trainingserfahrung: Anfänger
2-6 Jahre Trainingserfahrung: Fortgeschritten
ab 6 Jahre Trainingserfahrung: Professionell

Kickboxen (auch Kickboxing genannt) ist eine Kampfsportart, bei der neben Boxtechniken auch Tritttechniken zulässig sind. Kickboxen ist eine interdisziplinäre Sportart, ist international bekannt und ist eine Weiterentwicklung von Karate und Taekwond. Im Regelwerk der einzelnen Kickboxverbände finden sich Unterschiede und Abweichung zum Beispiel bei der erlaubten Trefferfläche oder ob der Gegner gehalten werden darf. Tiefschläge sind immer tabu, jedoch sind in manchen Verbänden Tritte auf die Oberschenkel (Lowkicks) wie beim Muay Thai oder Thaiboxen erlaubt. Verbandsabhängig unterschiedlich geregelt ist auch die Verwendung von Handdrehschlägen (Spinning back fist) und Fussfegern (Techniken, mit denen der Gegner aus dem Gleichgewicht gebracht wird). Allen Verbänden gemeinsam ist das Verbot des Schlagens auf den Rücken und auf Gegner, die am Boden liegen, sowie das Werfen (Takedown) des Konkurrenten. Kickboxen verbessert sowohl deine Fitness als auch deine Beweglichkeit.

Im Kickboxen wird unterschieden zwischen Semikontakt, Leichtkontakt und Vollkontakt. Vollkontakt Kickboxen unterliegt den geringsten Einschränkungen im Regelwerk. Wir bringen dir in unseren Trainings das Regelwerk ganz genau bei.

Warum Kickboxen und wer kann alles bei AZEM KAMPFSPORT Kickboxen?

Die Kickboxer*innen von AZEM Kampfsport sind über die Landesgrenze hinaus bekannt und konnten viele nationale und internationale Erfolge erzielen. So kämpften seit 1985 unzählige Kämpfer*innen Stadt Meister, Schweizer Meister, Europa Meister und schliesslich auch Weltmeister.

Wir bilden unsere Schüler*innen nach einem langjährigen und professionellen Lehrprogramm aus und möchten, dass sie das Kickboxen schnell lernen. Wer ausserdem an Wettkämpfen teilnehmen möchte, der wird auch dafür trainiert. Die Mehrzahl unserer aktiven Kickboxer*innen trainiert jedoch Kickboxen nicht, um bei Wettkämpfen teilzunehmen, sondern weil es ein tolles Ganzkörper Training ist und sie das Kickboxen in allen Einzelheiten bei uns erlernen möchten. Diese Sportart hält den Körper fit und bildet  den Geist weiter. Ausserdem macht es Spass sich am Sandsack oder an der Trittpratze auszutoben und an seine körperlichen Grenzen zu gehen.

Das Publikum ist sehr gemischt, es kommen alle Altersschichten und Gesellschaftsschichten zum Kickbox Training. Wenn Kickboxen in der Region Winterthor oder Wil, dann bei AZEM Kampfsport, wo wir neben Azem Maksutaj als 14-fachen Weltmeister auch ausschliesslich lizenzierte Trainer*innen einsetzen. In letzter Zeit kommen zunehmend Frauen und Mädchen zum Kickbox Training in unsere Sportschule, da das Kickboxen zunehmen an Popularität gewonnen hat, seit die Kämpfe der Kickbox Weltmeisterin Dr. Christine Theiss im dt. TV übertragen wurden. Wenn du nur unter Frauen trainieren möchtest, dann kannst du das bei uns ebenfalls tun.

Auch unterschiedliche Studien aus der Wissenschaft konnten aufzeigen, dass Kinder, die am Kickboxtraining teilgenommen haben, eine höheres Selbstvertrauen sowie eine höhere Resilienz aufzeigen. Auch konnten bessere schulische Noten erzielt werden. Unser Kindertraining bereitet Kindern viel Freude und Spass.

Kickboxen wird aus verschiedenen Motiven ausgeübt, aus Fitnessgründen, als Wettkampfsportart, zur Selbstverteidigung oder als Kampfkunst. Überall auf der Welt sind Kickboxer*innen geachtete und geehrte Idole.

Trainingsutensilien für Kickboxen

Die erforderlichen Schutzmaterialien sind von Mitgliedern selbst zu besorgen und werden nicht bereitgestellt. Wir haben für Neumitglieder aber spezielle Kombi-Angebote zu günstigen Preisen und Spezialkonditionen. Nur für das erste und kostenlose Probetraining stellen wir die Ausrüstung kostenlos zur Verfügung.

Um das Verletzungsrisiko so gering wie möglich zu halten gelten in Azem Kampfsport Zentren folgende Regeln

  • Das allgemeine Regelwerk wie Rundenzeiten, erlaubte Techniken etc. ist einzuhalten
  • Verlangsamung der Schlaghärte
  • Rücksichtnahme auf das Leistungsniveau des Partners

Folgendes Equipment ist für das Sparring vorgeschrieben

  • Stark gepolsterte Boxhandschuhe
  • Kopfschutz (Optional)
  • Mund- sowie Tiefschutz

Anfrage zu Kickboxen

Solltest du Fragen haben, stehen wir dir selbstverständlich gerne zur Verfügung.