+41 79 123 11 11

Thaiboxen

Thaiboxen

Muay Thai

Stilistisch auffällige Merkmale des Muay Thai sind Ellenbogen, Knietechniken und das Clinchen. Die für Muay Thai bekannteste Technik ist der Kick mit dem blanken Schienbein, meist auf den Oberschenkel oder Rippenbereich gezielt. Je nach Reglement und Profistufe des Kämpfers können Knietritte zum Kopf zulässig sein. Dabei darf der Kopf des Gegners mit den Fäusten Richtung Boden gezogen werden. Beim Clinchen halten sich die Gegner im Stehen, versuchen sich aus dem Gleichgewicht zu bringen und treten mit den Knien gegen Oberkörper oder Oberschenkel des Gegners. Die Faustschlagtechniken sind ähnlich dem traditionellen europäischen Boxen, es sind aber auch Schläge aus der Drehung zulässig. Einige Stilarten erlauben Würfe. Da Muay-Thai-Würfe sehr gefährlich sind, verbieten die meisten Regelwerke sie jedoch.

Thaiboxen

Thaiboxen wird aus verschiedenen Motiven ausgeübt, aus Fitnessgründen, als Wettkampfsportart, zur Selbstverteidigung oder als Kampfkunst. In Thailand sind Thaiboxer geachtete und geehrte Idole.

Trainingsutensilien

Die erforderlichen Schutz Materialien sind von Mitgliedern selbst zu besorgen und werden nicht bereitgestellt.

Um das Verletzungsrisiko so gering wie möglich zu halten gelten in Azem Kampfsport Zentren folgende Regeln

  • Das allgemeine Regelwerk wie Rundenzeiten, erlaubte Techniken etc. ist einzuhalten
  • Verlangsamung der Schlaghärte
  • Rücksichtnahme auf das Leistungsniveau des Partners

Folgendes Equipment ist für das Sparring Vorgeschrieben

  • Stark gepolsterte Boxhandschuhe
  • Kopfschutz (Optional)
  • Mund- sowie Tiefschutz

Anfrage

Sollten Sie Fragen haben, stehe ich Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.